35. Rhein-Ruhr-Marathon verteidigt Vorsprung bei den Starterzahlen

Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbundes freut sich über die „gute Zwischenzeit“ zum Auftakt des neuen Jahres: „Die Meldezahlen zum Jahresbeginn sind erfahrungsgemäß ein gutes Indiz für das Gesamtergebnis. Den Vorsprung geben wir nicht mehr ab, und ich bin überzeugt, dass wir im kommenden Juni wieder mehr als 6.000 Teilnehmer haben werden.“ Im vergangenen Jahr hatte der Stadtsportbund, der gemeinsam mit dem LC Duisburg den Rhein-Ruhr-Marathon organisiert, die 6000er Marke knapp verpasst. 

Der SSB rechnet mit weiteren Meldungen durch die Kooperation mit der AOK-Winterlaufserie des ASV Duisburg. Der Marathon über 42,195 Kilometer wirkt als vierter Teil der Serie und hat eine eigene Wertung für die Teilnehmer beim AOK-Winterlauf. Wer für die Serie meldet, kann den Start am 3. Juni zu günstigen Konditionen dazu buchen.

Beim Blick ins Melderegister fiel Kristina Zaiss zudem auf: „Wir haben zwei Starter aus Südafrika am 3. Juni dabei.“ Dr. Nigel Sherriff und Dr. Melanie Wagner haben sich vor Neujahr ihre Startnummer für den Halbmarathon gesichert.

 

Sponsoren

Banner

Partner

Banner

flag-englishflag-netherland

Facebook

facebook

Video

videoteaser

Impressionen

pic_94.jpg

Finisherfotos

go4it-foto_170

GRR-Fragebogen zur Gesundheit

Richtig betrieben stellt der Ausdauersport eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten zur Erhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter dar. Um Sie bei Ihrer sportlichen Aktivität zu unterstützen und einer möglichen Gesundheitsgefährdung vorzubeugen, bitten wir Sie, den kurzen GRR-Fragebogen zur Gesundheit gewissenhaft auszufüllen.

Hier gehts zum Fragebogen: bitte klicken 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.